Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 27. März 2017

Durch die Geestbäche fliesst der Regen der vergangenen Wochen in erhöhtem Wasserstand schnell gen Marsch.

Gefälle ist genug vorhanden, umzugestaltende Hindernisse für Gewässerorganismen auch noch.

Sturmgebraus auf Marschgraben bei Tideniedrigwasser – daneben ein eingestauter Randgraben eines Wassergewinnungsgebiets.

Detail in der Ferne: der Osterhase ist schon unterwegs.

Oberkante Unterlippe – langsam sinkt der Wasserstand in regengefüllten alten Wiesenstrukturen.

Gefüllte Wiese, davor während Ebbe abgesenkter Wasserstand eines Marschgrabens.

Die ersten Frühjahrslämmer springen schon munter herum.

Scharbockskraut blüht allerorten – wenn kein Aufräumwahn zuschlug.

Der höhere Sonnenstand hat in Gräben dichte Algenmatten wachsen lassen – für Kaulquappen gedeckter Tisch. Die Amphibien sind inzwischen unterwegs zu den Laichgewässern.

Trauerweiden zeigen mit gelben, hellgrünen Tönen, dass der Blattaustrieb naht.

Und der Mensch? – Der Yachthafen in Wedel sieht von Westen her noch völlig leer aus.

Oha, unser Weg ist versperrt – fast kein Durchkommen auch für Fußgänger.

Im Yachthafen wuselt und wimmelt es nur so von Menschen. Die Boote, die Masten, alles will für den Saisonstart vorbereitet sein.

Ah, der Blick auf den Ostteil des Yachthafens zeigt, dass Motor- und Segelboote jetzt mit Einsatz aller Kräfte ins Wasser kommen.

Segelsetzen funktioniert – alles klar!

Während „die Großen“ rackern, haben „die Kleinen“ schon ihren Spaß – ein bereits aus diesem Blog bekanntes Foto.

Altweiden am Deich der Wedeler Au – bevor der Viehaustrieb beginnt, wird diese bei Sonnen“druck“ gern genutzte Schattenstelle auch abgetrocknet sein.

 

Read Full Post »